Straße der Champagne 1 | 55270 Essenheim
facebook-icon2twittergoogle-plusyelptripadvisorurbanspoon
Wednesday, 17 August 2016 07:54

Kokoskuchen

Written by
Rate this item
(3 votes)
Kokoskuchen
Kokoskuchen3
Ich habe auf Facebook gesehen, dass es viele Reaktionen auf meine Bilder vom Kokoskuchen gab. Es hat mich ein bisschen erstaunt, denn eigentlich ist das ein sehr einfaches Rezept und es begleitet mich schon sehr lange.

Es geht schnell - keine lange Vorbereitung. Der Kuchen ist schon 1 Stunde nach dem Backen super lecker, er braucht keine weitere Verziehrung. Ideal also für eine schnelle Kaffeetafel.

Angefangen hat es im Ingelheimer Winzerkeller mit einer Auszubildenden aus Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland ganz weit oben rechts aussen, kurz vor Polen. Wir haben uns immer wieder darüber amüsiert, dass sie länger nach Hause fahren muss als unser langjähriger polnischer Mitarbeiter.
Das Rezept stammt also noch aus Zeiten der DDR, es ist von ihrer Mutter und ich danke Jana heute noch dafür, dass sie es bei uns einmal gebacken hat und wir alle süchtig geworden sind.
Kokoskuchen1
Für ein großes Blech oder 2 runde Springformen braucht man

für den Teig
Zucker 500g
Eier 3 Stück
Mehl 300g
Buttermilch 0,5l
Vanillezucker 1 Päckchen oder etwas Vanilleextrakt
Backpulver 1 Päckchen

für den Belag
Kokosflocken 200g
Zucker 250g
Butter 250g
Kokoskuchen2 Der Teig geht etwa so einfach wie Pfannkuchenteig. Eier, Zucker, Buttermilch und Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Das sieht auch so flüssig aus wie ein Pfannkuchenteig.
Ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen - ohne das Papier hat wirklich keine Chance, den Kuchen im Ganzen vom Blech zu bekommen, denn er wird sehr saftig sein nach dem Backen. Außerdem karamelisiert der Zucker vom Belag außen am Rand und das geht dann nur schwer von der Backform wieder ab.
Den Teig in die Backform geben, er läuft gerade auseinander. Kokosflocken und Zucker mischen und auf dem Teig verteilen.

Bis jetzt ist keine Butter im Kuchen und das bleibt auch erst einmal so.
Der Kuchen wird jetzt im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder ca. 190 Grad Ober- und Unterhitze 40 bis 50 Minuten gebacken.

Wenn die Oberfläche goldbraun ist und der Kuchen durchgebacken (Probe mit Holzstäbchen machen) wird er aus dem Ofen genommen.
Die Butter muss zerlassen werden und wird jetzt über dem warmen Kuchen verteilt und muss einziehen. Wer will, kann hier die Buttermenge etwas kürzen, dann ist die Kalorienbombe nicht ganz so groß.
Kokoskuchen4
Durch die Butter wird der Kuchen im Kühlschrank sehr hart und fest. Deshalb: Unbedingt rausstellen, damit er warm wird vor dem Essen. Am Besten ist natürlich, ihn gleich lauwarm zu verspeisen, dann bleibt meistens nichts übrig für den nächsten Tag.
Kokoskuchen7
Viel Spass beim Nachbacken.


Read 1140 times Last modified on Wednesday, 17 August 2016 08:04
Login to post comments
Bookmark and Share
Sie sind auf der Suche nach einem Eventraum,  Apartment?

© 2015 Impressum: Domherrenhof Roos & Felde GmbH - Straße der Champagne 1 - 55270 Essenheim - Tele.: 06136 4688072 -Fax.: 06136 9261980 -E-Mail: info@domherrenhof.eu
Sitz der Gesellschaft ist Schwabenheim - Amtsgericht Mainz HRB 44518 - Geschäftsführer: Gisela Roos + Thomas Roos -UID DE287785885