Straße der Champagne 1 | 55270 Essenheim
facebook-icon2twittergoogle-plusyelptripadvisorurbanspoon
Thursday, 18 August 2016 06:15

pao de queso

Written by
Rate this item
(1 Vote)
Käsebällchen - pao de queso

Wenn man den Erzählungen und Wikipedia glauben kann, sind Käsebällchen in Brasilien immer und überall dabei. Zum Frühstück, als Snack zwischendurch, abends zum Cocktail oder als kleine Vorspeise zum Abendessen. Der Teig dafür ist eigentlich von den Zutaten her einfach, hat aber einen Nachteil: Man muss einen Brandteig machen. käsebällchen

Wer schon einmal Windbeutel oder Churros gebacken hat, weiß wovon ich rede: Dieser Teig erfordert etwas Kraft und Ausdauer. Aber keine Angst, bei diesem Rezept kommt es nicht so stark auf einen ganz perfekt abgebrannten Teig an.

Wir brauchen für ca. 15 Stück:

100 ml Wasser
100 ml Öl
Salz nach Geschmack
1 Ei
250g Mehl
250g geriebener Emmentaler Käse

Und so geht es:
Ich nehme einen breiten Topf und gebe Wasser und Öl hinein. Beim Öl bitte eine geschmacksneutrale Variante wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl wählen, alles andere weicht vom Original zu sehr ab.
Wasser und Öl müssen jetzt aufkochen, etwas Salz kann auch schon mit hinein, damit es sich auflöst. Wenn die Mischung kocht: Einen Holzlöffel bereithalten und das Mehl auf einen Schlag hineingeben. Der Topf bleibt auf dem Feuer und jetzt muss das Mehl sofort untergerührt werden. Das erfordert Kraft und es dauert auch bis sich aus Wasser, Öl und Mehl eine einheitliche Masse gebildet hat. Auf dem Topfboden soll sich ein weißer Belag bilden, der Teig „brennt“ ab. Die Masse ist recht zäh und trocken, trotzdem weiter „rühren bis der Arm abfällt“ sagt mein Lehrling.
Dann den Topf vom Feuer nehmen und das eine Ei unterrühren. Auch das geht recht schwer, der Teig soll das Ei vollständig aufnehmen. Anschließend den Käse unterrühren. Das klappt jetzt mit dem Löffel nicht mehr so gut, denn es ist viel Käse für relativ wenig Teig. Ich knete den Teig zuletzt einfach mit der Hand, bis es eine kompackte Masse ist. Vorsicht: Das kann noch etwas heiß sein!
Ich fette ein Backblech ein und heize den Backofen vor. Einige Rezepte für Brandteiggebäck empfehlen, das Blech noch mit Mehl abzustreuen. Das schenke ich mir bei diesem Teig, denn die Bällchen sind durch den vielen Käse so fettig, dass sie fast von selbst wieder vom Blech abgehen.
Jetzt: Kugeln machen. Am einfachsten geht es mit einem Eisportionierer. Man kann aber auch einen Löffel nehmen und die Portionen hinterher einfach zu Kugeln rollen. Alle Kugeln aufs Blech setzen, der Abstand muss nicht zu groß sein, sie gehen nicht so stark auf durch den vielen Käse.
Gebacken werden die Käsebällchen bei 190 Grad bzw. 170 Grad Umluft ca. 30 Minuten. Und am besten schmecken sie, wenn man sie noch lauwarm vom Blech weg gleich aufisst.
Read 796 times
More in this category: « Kokoskuchen Muscheln »
Login to post comments
Bookmark and Share
Sie sind auf der Suche nach einem Eventraum,  Apartment?

© 2015 Impressum: Domherrenhof Roos & Felde GmbH - Straße der Champagne 1 - 55270 Essenheim - Tele.: 06136 4688072 -Fax.: 06136 9261980 -E-Mail: info@domherrenhof.eu
Sitz der Gesellschaft ist Schwabenheim - Amtsgericht Mainz HRB 44518 - Geschäftsführer: Gisela Roos + Thomas Roos -UID DE287785885