Straße der Champagne 1 | 55270 Essenheim
facebook-icon2twittergoogle-plusyelptripadvisorurbanspoon
Thursday, 25 August 2016 07:43

Muscheln

Written by
Rate this item
(1 Vote)
Muscheln

Die Muschelsaison beginnt traditionell Anfang September und endet  im  April. Nicht nur köstlich, sondern auch kerngesund ist dieser Schatz des Meeres. Seit vielen tausenden von Jahren sind sie Teil der menschlichen Ernährungspläne und ein feste Bestandteil jeder guten Küche.Muscheln mit Tomaten (1) Kopie

Im Domherrenhof bieten wir frische Muscheln in den ersten 2 Wochen im September und hoffen, dass Sie wie wir auch die neue Muschelsaison mögen werden. Hier noch einige Tips und Fakten über diese faszinierenden Weichtiere.

Muscheln sind eiweißreich und recht kalorienarm. Das Muschelfleisch ist fettarm, enthält aber viele Mineralien wie Calcium, Magnesium, Zink, Jodit und Phosphor. Und da es so wohlschmeckend und gesund ist, freuen sich viele Menschen richtig auf die Muschelsaison.
Die meisten Muscheln auf unseren Tischen stammen aus Zuchtbänken, speziell im Wattenmeer der Nordsee gibt es unzählige solche Muschelbänke. Die größten Lieferanten sind die Niederlande, Dänemark und die norddeutschen Küstenländer. Durch den strengen Schutz des Wattenmeeres gedeihen die Muscheln dort sehr gut. Sie ernähren sich vom Plankton des Meerwassers.
Die häufigste Zubereitungsart für Muscheln ist ganz einfach: Sie werden mit Weißwein, Gemüsestreifen und Gewürzen in einem Topf für ca. 10 Minuten gekocht. Und dann: Nur herausheben und „Guten Appetit“!
Muscheln aus dem Sud

Der ideale Begleiter für eine Muschelmalzeit ist da natürlich ein Weißwein. Ich habe mich für eine recht seltene Rebsorte entschieden: Ein gelber Muskateller!
Muskateller ist eine alte Rebsorte mit einem ganz eigenen, intensiven Duft und einem sehr fruchtigen Aroma. Unvergleichlich und ganz wunderbar. Ich bin per Zufall auf diesen Wein aus dem Weingut Wolf in Schwabenheim gestossen und ich muss sagen: Zu Muscheln oder anderen Meeresfrüchten schmeckt mir dieser Wein immer wieder besonders gut.

Miesmuscheln vorbereiten und kochen
Miesmuscheln müssen noch am Leben sein, wenn sie zubereitet werden. Eine lebende Muschel muss in der Lage sein, ihre Schale durch Muskelkraft geschlossen zu halten. Also: Nur solche Muscheln kochen, die roh noch geschlossen sind.
Weit offene Muscheln sollte man sofort aussortieren, leicht geöffnete Muscheln kann man evtl. durch Klopfen gegen die Schale zum Schließen derselben bewegen. Dann werden die Muscheln gewaschen um Sand und Reste von der Verankerung an der Muschelbank zu entfernen.
Während des Kochens öffnet sich dann die Schale der Miesmuschel. Ungeöffnete Muscheln sollte man deswegen  nach dem Kochen aussortieren - das Ausbleiben der Schalenöffnung konnte  ein Indiz dafür sein, dass die Schalenhälften verklebt oder verklemmt sind, und nur aus diesem Grund vor der Zubereitung geschlossen waren und nicht deshalb, weil die Muschel noch gelebt hat. Das Aussortieren geschlossener Muscheln ist deswegen eigentlich  nur eine Vorsichtsmaßnahme, die aber spätestens jeder, der schon einmal eine Lebensmittelvergiftung hatte, gerne ergreift.

Hier zwei Rezepte:

Miesmuscheln in Weißwein-Gemüse-Sud

Zutaten für 4 Personen

4 kg küchenfertige Miesmuscheln
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 Karotte
1 Stange Lauch
1/2 Knolle Sellerie
3 Lorbeerblätter
3 Esslöffel Pflanzenöl
1/2 L trockener Weißwein, vorzugsweise Riesling
Etwas Petersilie und Schnittlauch
Pfeffer aus der Mühle, Salz

Für den Sud Knoblauch in Scheiben schneiden, Zwiebeln in Ringe. Lauch, Sellerie und Karotten in feine Streifen schneiden, Petersilie hacken und Schnittlauch klein schneiden.
In einem breiten Topf das Öl erhitzen, Knoblauch und Zwiebel kurz andünsten, mit Wein ablöschen, Gemüse zugeben, Lorbeer zugeben, würzen und aufkochen. Die Muscheln auf den kochenden Sud geben, Deckel auflegen und ca. 10 Minuten kochen lassen.
Muscheln in tiefen Tellern portionieren und mit Kräutern bestreuen. Dazu passt ofenfrisches Baguette und ein knackiger Salat.
MUSCHEL1

Glasnudelsalat mit Muscheln

Zutaten für 4 Personen

100g Glasnudeln (aus dem Asialaden oder einem gut sortierten Supermarkt)
200g gekochtes Muschelfleisch
2 Esslöffel helle Sojasauce
2 Esslöffel thailändische Fischsauce
2 Esslöffel Limettensaft - ersatzweise Zitronensaft
Pfeffer aus der Mühle, brauner Zucker
2 scharfe Pepperoni rot
1 Bund Frühlingszwiebeln
etwas Koriandergrün

Und so gehts

Glasnudeln auspacken und von den Bändern befreien, in eine große Schüssel geben. Mit heißem, aber nicht kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Nudeln mit einer Schere mehrfach durchschneiden, damit kürzere Stücke entstehen.
Aus Sojasauce, Fischsauce, Limettensaft, Pfeffer und Zucker eine Marinade anrühren. Achtung: Diese Marinade schmeckt sehr streng!
Pepperoni längs halbieren, die Kerne und Innenhäute entfernen. Die Schoten fein schneiden, Korinadergrün abzupfen und fein schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
Glasnudeln mit der Marinade, dem Muschelfleisch, Peperoni und Frühlingszwiebel mischen, mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
Den Salat portionieren und mit dem gehackten Koriander bestreuen.






Read 935 times Last modified on Thursday, 25 August 2016 07:54
More in this category: « pao de queso Schokoladenkuchen »
Login to post comments
Bookmark and Share
Sie sind auf der Suche nach einem Eventraum,  Apartment?

© 2015 Impressum: Domherrenhof Roos & Felde GmbH - Straße der Champagne 1 - 55270 Essenheim - Tele.: 06136 4688072 -Fax.: 06136 9261980 -E-Mail: info@domherrenhof.eu
Sitz der Gesellschaft ist Schwabenheim - Amtsgericht Mainz HRB 44518 - Geschäftsführer: Gisela Roos + Thomas Roos -UID DE287785885