Straße der Champagne 1 | 55270 Essenheim
facebook-icon2twittergoogle-plusyelptripadvisorurbanspoon
Wednesday, 01 February 2017 08:09

Unser Lieblingsgericht

Written by
Rate this item
(2 votes)
Das Lieblingsgericht unserer Gäste: Das Grillsteak nach Idar-Obersteiner ArtGrillsteak - 1 8
Was für ein Stück Fleisch! Das ist die häufigste Reaktion, wenn unsere Gäste zum ersten Mal das Idar-Obersteiner Grillsteak vor sich stehen haben. Es ist schon sehr groß: 350g guter Schweinekamm sind schon "ein Haufen Fleisch". Aber das muss so sein, sonst wäre es kein Idar-Obersteiner Grillsteak. Die Hunsrücker lieben eben ein gut gemachtes, großes Stück Fleisch. Aber es ist nicht nur das Stück Fleisch, die besondere Vorbereitung macht es erst zu einem Genuß. Wie jedes ordentliche Grillsteak muss es vorher mariniert werden, sonst hat es nur wenig Aroma.
Grillsteak - 1 3
Für 4 Steaks braucht man:
4 Kammsteaks von ca. 350g bis 400g
600g Zwiebelringe
Pfefferschrot und Salz
Knoblauchöl
Zwiebelpulver
Pfeffer aus der Mühle

Das Wesentliche dabei sind Zwiebeln, die vielen Zwiebelringe müssen das Steak komplett umgeben. Die Zwiebelringe werden mit Salz und Pfefferschrot verknetet und etwas stehen gelassen, damit sie mürbe werden und schon etwas Wasser abgeben. Die Steaks werden auf einem Tablett ausgelegt und mit etwas Zwiebelpulver und Pfeffer aus der Mühle gewürzt. Anschließend wird etwas Knoblauchöl mit einem Pinsel auf die Steaks getupft. Das Fleisch wenden und auf der zweiten Seite ebenso behandeln.
Den Boden einer passenden Aufbewahrungsbox dünn mit den marinierten Zwiebeln belegen. Die Steaks auflegen und mit den restlichen Zwieblen bedecken, etwas andrücken, damit ein guter Kontakt entsteht. Ausgetretene Flüssigkeit aus den Zwiebeln noch drüber geben, das ganze zudecken und für 1! Woche in den Kühlschrank stellen. Keine Frage: Die Box muss gut schließen, sonst hat man eine Woche lang Zwiebelduft im Kühlschrank. Mogeln geht auch nicht: Nicht vorher heraus nehmen und braten, das dicke Steak ist dann noch nicht richtig durchgezogen, es schmeckt dann nur halb so gut.Grillsteak - 1 4
Nach einer Woche die Steaks aus den Zwiebeln nehmen und sachte trocken tupfen. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Fleisch in einer heißen Pfanne oder auf einem Grill auf beiden Seiten anbraten. Anschließend für ca. 20 Minuten auf einem Gitterrost im Ofen garen lassen, gelegentlich wenden. Aus dem Ofen nehmen und noch einmal 5 Minuten an einem warmen Ort liegen lassen. Diese Entspannungsphase ist wichtig, damit das Fleisch zart und saftig ist beim Aufschneiden.
Wir richten es mit Bratkartoffeln, Kräuterbutter und einem Spiegelei an. Man kann es aber auch als klassisches Grillfleisch mit verschiedenen Salaten und Baguette servieren.
Guten Apetit!
Grillsteak - 1 7
Read 835 times Last modified on Wednesday, 01 February 2017 08:46
Login to post comments
Bookmark and Share
Sie sind auf der Suche nach einem Eventraum,  Apartment?

© 2015 Impressum: Domherrenhof Roos & Felde GmbH - Straße der Champagne 1 - 55270 Essenheim - Tele.: 06136 4688072 -Fax.: 06136 9261980 -E-Mail: info@domherrenhof.eu
Sitz der Gesellschaft ist Schwabenheim - Amtsgericht Mainz HRB 44518 - Geschäftsführer: Gisela Roos + Thomas Roos -UID DE287785885