Straße der Champagne 1 | 55270 Essenheim
facebook-icon2twittergoogle-plusyelptripadvisorurbanspoon
Wednesday, 12 April 2017 07:14

Spargelrisotto

Written by
Rate this item
(1 Vote)
Risotto und Spargel - eine wunderbare Kombination!
Wer Spargel mag, wird auch dieses cremige Risotto mögen. Es erfordert wie alle Risottogerichte natürlich etwas Geduld, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Wir brauchen:

1 kg weiße Spargel
2 Liter Wasser
Salz, Zucker, Pfeffer
100g Butter
250g Risottoreis (Arborio oder eine andere Risottosorte)
50g gewürfelte Zwiebel
50 ml Olivenöl
100 ml Weißwein
geriebenen Parmesan

Als erstes des Spargel schälen und die Schalen aufbewahren. Wenn man geschälte Spargel gekauft hat: Unbedingt Schalen mitgeben lassen, wir brauchen nämlich einen Spargelfond.
Die Schalen werden kalt abgewaschen und dann mit kaltem Wasser bedeckt in einem Topf auf den Herd gesetzt. Etwas Salz, Zucker und die Hälfte der Butter zugeben und einmal aufkochen lassen. Dann zugedeckt ohne Hitze einfach noch eine Stunde ziehen lassen, anschließend den Fond durch ein feines Sieb geben, damit die Schalen entfernt werden.
Den Fond vor Beginn der Risottoproduktion wieder heiß setzen, damit wir den Reis damit aufgießen können.

Die geschälten Spargelstangen in kurze Stücke schneiden und mit etwas Spargelfond, Salz und ganz wenig Zucker knackig gar kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem breiten Topf das Olivenöl erhitzen, die Zwiebel farblos anschwitzen und dann den Reis zugeben und kurz mit anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und dann etwas von dem heißen Spargelfond zum Reis geben. Die Hitze reduzieren und sachte umrühren. Jetzt muss der Reis quellen, also immer wieder: Etwas heißen Fond zugeben und das Umrühren nicht vergessen, sonst brennt es an. Nicht ständig rühren, sonst zerstört man die Reiskörner.
Wenn die Körner nur noch einen leichten Biss haben, also ganz wenig festen Kern: Die Spargelstücke unterziehen, die restliche Butter hineingeben und noch einmal durch erhitzen. Es soll cremig und soft auf den Teller kommen. Wer mag, bestreut es beim Anrichten noch mit Parmesan.
Dazu passt: Einige Scheiben Räucherlachs oder ein gebratenes Lachsfilet oder auch eine gebratene Hähnchenbrust.
Wer es als veganes Gericht machen will: Butter durch Olivenöl ersetzen, Parmesan weglassen, als Auflage geröstete Pinienkerne und Kräuter. Schmeckt ebenfalls super.

Read 485 times Last modified on Wednesday, 12 April 2017 07:42
More in this category: « Griesskloesschen
Login to post comments
Bookmark and Share
Sie sind auf der Suche nach einem Eventraum,  Apartment?

© 2015 Impressum: Domherrenhof Roos & Felde GmbH - Straße der Champagne 1 - 55270 Essenheim - Tele.: 06136 4688072 -Fax.: 06136 9261980 -E-Mail: info@domherrenhof.eu
Sitz der Gesellschaft ist Schwabenheim - Amtsgericht Mainz HRB 44518 - Geschäftsführer: Gisela Roos + Thomas Roos -UID DE287785885